Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage wird bei Gewebeschwellungen/Ödemen zur Anregung der Lymphgefäße und somit zur Verbesserung des Lymphabflusses und Entlastung des Gewebes eingesetzt. Anschließend erfolgen Hautpflege, Kompressionstherapie und Entlastunggymnastik.

Manuelle Lymphdrainage wird z.B. nach Brustkrebsoperationen, nach Arthroskopien (z.B. Knie/Schulter) bei chronisch venöser Insuffizienz, bei rheumatischen Erkrankungen und beim Lipödem eingesetzt.